Grünstrom Blockchain

Einführung in die Grünstrom Blockchain für die Nachweisführung von Strom aus erneuerbaren Energien sowie CO₂ Einsparungen und CO₂ Emissionen (Scope2).

Datenblatt

Primärer RPC Knoten: https://rpc.stromkonto.net/

Chain ID: 6226

Explorer: https://explorer.stromkonto.net/

DAPPs:


[English] Token System for Green Energy Certificates

German Booklet

The token system for green energy certificates is a unique approach that leverages the power of smart contracts, particularly those that adhere to the ERC20 standard. This system is designed to facilitate the creation, transfer, and trading of green energy certificates, which are essentially smart contracts that represent a verified amount of green energy.

The green energy certificate is created through a factory smart contract, typically owned by an energy service provider. This provider uses a 'create' function of the factory contract to generate a new green energy certificate. The factory contract is specialized for four types of energy-related activities: power generation, power consumption, CO2 emissions, and CO2 savings. Consequently, every green energy certificate is associated with one of these four categories.

When the energy service provider creates a green energy certificate, two things occur simultaneously: a new smart contract is established for the certificate, and ERC20 tokens are issued in the equivalent value of the certified green energy. Both the green energy certificate and the tokens are then transferred to the customer of the energy service provider.

The customer now has the freedom to trade or exchange both the tokens and the green energy certificate. The tokens, being ERC20 compliant, can be divided into smaller units and transferred individually, providing flexibility and liquidity. On the other hand, the green energy certificate, as a smart contract, ensures the authenticity and transparency of the certified green energy.

In summary, the token system for green energy certificates combines the benefits of smart contracts and tokens to create a transparent, verifiable, and tradable market for green energy. This system allows energy service providers to issue and sell green energy certificates, and customers to trade and utilize these certificates freely.

GrünstromNachweis automatisch erstellen (API)

Jede Stromnutzung oder Stromerzeugung, die digital vorhanden ist, kann genutzt werden, um hierfür einen GrünstromNachweis auszustellen.  Diese Art der Erfassung von Zählerständen ergänzt die sonst händische Eingabe von Zählerständen bei GrünstromTrackern

Ablauf

  1. Einrichten der Anbindung im Quellsystem (Stromzähler, EMS,...)
    Das Quellsystem macht eine HTTP Anfrage an die URL:  https://api.corrently.io/v2.0/coriwallet/prepareTracker 
    Die Rückgabe dieses Aufrufs enthält eine prepareId.  
  2. Bestätigung durch den Anwender
    Der Anwender öffnet die URL https://tracker.gruenstromindex.de/?prepareId=<prepareId> und legt den eigentlichen GrünstromTracker an und verbindet diesen damit mit seinem Stromkonto.
  3. Einmaliger Abruf der Kennung des GrünstromTracker durch Quellsystem
    Das Quellsystem ruft einmalig über die URL  https://api.corrently.io/v2.0/coriwallet/prepareTracker?prepareId=<prepareId> die <eventId> des GrünstromTrackers ab. Diese wird in der Rückgabe enthalten sein, sobald der Schritt 2 durch den Anwender erfolgt ist.
  4. Periodische Übermittlung von Zählerständen 
    Das Quellsystem übermittelt einen neuen Zählerstand an die URL (POST oder GET): https://api.corrently.io/v2.0/coriwallet/reading?eventId=<eventId>&reading=<Ablesewert>

Hinweise 

Im Schritt 1 können weitere URL-Parameter hinzugefügt werden, welche es erlauben, die Felder beim Anlegen eines GrünstromTrackers vor auszufüllen:

Die Ablesewerte sind immer in Wattstunden (Wh) zu übermitteln und ohne Nachkommastellen (Datentyp Integer).

Die eigentliche Erstellung des GrünstromNachweis und damit auch die Verbriefung durch Tokens (s.h. Tokenökonomie) erfolgt immer manuell durch den Anwender per digitaler Signatur  ("Verbriefen").

Node-RED Integration

Webseite: https://flows.nodered.org/node/nr-gruenstromnachweis

Was ist Node-RED?

Node-RED ist eine visuelle Entwicklungsumgebung für die Verdrahtung von Geräten, APIs und Online-Diensten. Es ermöglicht Entwicklern, komplexe Workflows durch die Verbindung von Knoten zu erstellen, die verschiedene Aufgaben ausführen.

Beschreibung NR-GruenstromNachweis

Dieser Node ermöglicht die automatische Übermittlung von Zählerständen zur Generierung von GrünstromNachweisen. Nach der Konfiguration des Nodes zur Verknüpfung mit dem Tracker, akzeptiert er Zählerstände in Watt-Stunden (Wh) und liefert nach erfolgreicher Übermittlung die aktuellen Trackerdaten zurück.

Vorteile der Integration

  • Automatisierung: Eliminierung manueller Dateneingaben und Verringerung von Fehlern.
  • Echtzeit-Überwachung: Sofortige Rückmeldung über den Status der Übermittlung und aktuelle Trackerdaten.
  • Nachhaltigkeitsberichterstattung: Präzise und transparente Nachweisführung für die Scope-2-Berichterstattung, was Unternehmen dabei hilft, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.
  • Effizienz: Einfaches Setup und nahtlose Integration in bestehende Node-RED-Workflows erhöhen die Produktivität und ermöglichen eine schnelle Implementierung.

Diese Integration erleichtert die Erfassung und Überwachung von GrünstromNachweisen und unterstützt Unternehmen dabei, ihre Nachhaltigkeitsziele effizient zu erreichen.

GrünstromTracker

Webanwendung zur Scope 2 Bilanzierung basierend auf den Daten von Stromzählern. Erlaubt das Erstellen von GrünstromNachweisen und bietet eine einfache Verwaltung.

GrünstromTracker

Emissionsfaktor

image.png

Im GrünstromTracker  kann es vorkommen, dass negative Emissionsfaktoren angezeigt werden. Der Grund hierfür ist, dass vor der Ermittlung des Emissionsfaktors eine Bilanzierung vorgenommen wird. 

Beispiel: Bei einem Haushalt existiert eine Photovoltaikanlage und der überschüssige Strom wird in das Netz eingespeist. Erzeugt die PV-Anlage keinen Strom, so wird aus dem Netz Strom bezogen (s.h. Screenshot). Über den Zeitraum der Bilanzierung kann somit auch die Erzeugung größer sein als der Strombezug, wodurch sich ein negativer Emissionsfaktor ergibt.

Wird in der Bilanzierung nur die Erzeugung (Einspeisung) betrachtet, so ist der Emissionsfaktor immer negativ. Wird hingegen an einem Anschluss nur bezogen, so ist der Emissionsfaktor immer positiv.

Wichtig ist, dass immer zuerst die Summe gebildet wird für Strom und CO₂, und erst im Anschluss der Emissionsfaktor berechnet wird.

GrünstromTracker

Bilanzen (Scope2)

Die GrünstromTracker  Webanwendung zeigt drei unterschiedliche Bilanzen, zu denen jeweils ein Emissionsfaktor ausgegeben wird.

Bilanz: Messungen

image.png

In dieser Bilanz werden die noch nicht verbrieften Werte der Strommessungen angezeigt. Nicht verbrieft bedeutet, dass es sich um die Werte handelt, für die noch kein GrünstromNachweis und keine Tokens ausgegeben wurden.

image.png

Durch "Nachweis ausstellen" wird ein Nachweis erzeugt und die Werte für diesen Zähler/Tracker auf 0 zurückgesetzt. Der Nachweis, sowie die herausgegebenen Tokens können in den anderen beiden Bilanzen eingesehen werden.

Bilanz: Nachweise